Weitere Inseln

60 Inseln und Inselchen bilden rechts und links des breiten Sir Francis Drake Channel die British Virgin Islands. Besucher erfreuen sich daran, sie zu entdecken, die palmgesäumte Stränden, rauhen Gipfel, üppigen Wälder und freundlichen Bewohner. Einige Inseln sind komplett unbewohnt, manche als Nationalpark deklariert.

Jeder Inselname zeugt von einer bewegten Vergangenheit oder der unvergleichlichen Landschaft. Beispiel sind Buck Island, Deadman’s Chest, Fallen Jerusalem, Ginger Island, Great Camanoe, Round Rock und Scrub Island.

Auch unter den vielen kleineren Inseln finden Sie Orte, die man als Schnorchler oder Wassersportler besucht haben muss. Wanderwege, die einen zu atemberaubenden Aussichtspunkten führen, eine Tierwelt, die es zu entdecken gilt und vieles mehr. Finden Sie diese Punkte im Wassersportparadies der British Virgin Islands.

COOPER ISLAND

Nur acht Kilometer von Tortola entfernt, finden sich auf dieser Insel neben vier Villen im Privatbesitz ein freundlicher Eco-Beach Club in der Manchioneel Bay – und eine außergewöhnliche Flora und Fauna.

PETER ISLAND

Auf der größten Privatinsel der BVI ticken die Uhren langsam. Entspannen Sie an den fünf unberührten Stränden und genießen Sie das Rundum-Panorama am Sunset Loop.

SCRUB ISLAND

Nach sieben Minuten per Fähre von Tortola erreichen Sie diese Privatinsel. Neben einem Luxusresort finden Sie hier ausgedehnte Wanderwege und Mountainbike-Strecken. 

NORMAN ISLAND

Der Legende nach war Norman Island Inspiration für das Buch “Die Schatzinsel” von Robert Louis Stevenson. Heutzutage ist sie durch ihre vielen Höhlen ein Eldorado für Schnorchler. Übernachten Sie an Bord Ihrer Yacht in The Bight und verpassen Sie nicht einen Besuch der legendären Willy-T und des neuen Pirates Bight Restaurants.

 

Merken

Aktivitäten

 


MEHR ERFAHREN

Events & Festivals

 


MEHR ERFAHREN

Unterkünfte

 


MEHR ERFAHREN

 

Merken