Virgin Gorda

Die dramatischen Konturen der drittgrößten BVI-Insel Virgin Gorda erinnerten Christoph Kolumbus an eine liegende Frauengestalt - „Fat Virgin“ - und gaben der Insel so ihren Namen. Die Insel ist nur ca. 22 Quadratkilometer groß und lockt Reisende mit ihren Yachthäfen, ruhigen Buchten, sicheren Ankerplätzen und Luxusresorts und Villen an.

Naturschönheiten finden Sie hier im Überfluss. Auf Ihren Wanderungen entdecken Sie rechts und links der Wege die einheimische Flora, und das nicht nur in unseren Naturschutzgebieten. Am höchsten Punkt der Insel, am Gorda Peak, wird Sie die Panoramaaussicht auf die umliegenden Inseln in ihren Bann ziehen.

Bei keinem Besuch darf ein Badeausflug oder ein Spaziergang an den Traumstränden Savannah Bay, Pond Bay, Devil’s Bay, Mahoe Bay oder Spring Bay fehlen.

Spuren der bewegten Vergangenheit gilt es zu entdecken, von spanischen Ruinen im Little Fort National Park bis hin zur kornischen Kupfermine an einem pittoresken Punkt an der südwestlichsten Spitze der Insel. Internationale Einflüsse finden sich auch in der lokalen Küche, in Kunst und Geschäften, Mode und Souvenirs.

WANDERN

Erklimmenden Sie den höchsten Punkt Virgin Gordas, Gorda Peak, und genießen Sie den fantastischen Panoramablick auf die umliegenden Inseln.

ANREISE

Zwischen Road Town auf Tortola und Spanish Town auf Virgin Gorda besteht eine regelmäßige Fährverbindung. Auch von der Trellis Bay auf Beef Island können Sie die Insel per Fähre erreichen, sie fährt in die Leverick Bay und zum Bitter End Yacht Club im North Sound. .

NATUR

“The Baths” sind die Attraktion Nr. 1 auf Virgin Gorda. Riesige Granitfelsen bilden hier geheimnisvolle Grotten und Salzwasser-Pools.

ENTSPANNEN

Im North Sound, der nur über den Wasserweg erreichbar ist, finden Sie den exklusiven Bitter End Yacht Club, ein erstklassiges Resort mit Barfußeleganz. 

 

Merken

Aktivitäten

 


MEHR ERFAHREN

Events & Festivals

 


MEHR ERFAHREN

Unterkünfte

 


MEHR ERFAHREN

 

Merken